HomeProjectObjectsWorkshopResearchNews Impressum

Flugzeughocker 
Aviation stool 
Experimental stools 
Aircraft cabinet 
Siebel 204 cabinet 
Toolbox 
Steampunk Toolbox 
Mirror and picture frame 
Messerschmitt-Project 
Wellblech-Design 
[Home][Objects][Aircraft cabinet]

Aircraft cabinet

Mittelhoher Schrank, in Handarbeit hergestellt.
Ausgangsmaterialien sind: Bleche, Nieten, Stangenscharniere, Gewindestangen und Türmagnete. Die selbstgestellte Aufgabe: einen sehr leichten, dabei aber stabilen Schrank mit den handwerklichen Methoden des klassischen Metallflugzeugbaues zu bauen. Zur Verbindung der über 100 Blechteile dienen ca. 2000 Vollniete und ca. 500 Blindniete.
Am fertigen Möbel sind die erforderlichen Arbeitsschritte ablesbar, es dokumentiert die Suche nach der angemessenen technischen Lösung, die erkennbar nicht die jeweils simpelste oder schnellste sein musste. Ein bewußt gewählter Luxus unter den Bedingungen gegenwärtiger Produktion.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alle Einzelteile (mit Ausnahme von Scharnieren, Türmagneten  und Nieten) von Hand aus Aluminiumblech gefertigt

Detailansicht eines Stellfußes (erstes Modell). Mit einer 20 Tonnen Presse in mehreren Zügen in eine Form gepresst.

Beim unserem endgültigen Modell (unten neben der Pressform) steht dann auch der Bindestrich an der richtigen Stelle und MADE IN GERMANY wurde ergänzt. Auch wenn es nur Details sind ...

 

 

Zwischenboden von der Unterseite betrachtet.

 

Obere Abdeckung des Schrankes, Innenansicht.

 

Zwischenboden fertig für den Einbau

 

Vordere Türspanten mit den später nicht mehr sichtbaren Aussteifungen, Innenansicht.

 

Vordere Türspanten, Außenansicht.

 

Rechte Tür mit Aussteifungen, von Innen gesehen.

 

Vier halbfertige Türen, für zwei Schränke. Innenansicht mit montierten Griffmulden.

 

Rückwand während der Montage der Spanten. Ausrichtung mittels Sperrholzschablonen.

 

Rückwand, Außenansicht, fertig für die Montage. Erkennbar sind die Horizontal- und Vertikalspanten, sowie die sechs Verbindungsbleche.

 

Unteransicht, die Haltebleche für die Füße sind provisorisch mit Clecos fixiert.

 

Zusammenbau der Füße.

 

Fußteil mit provisorisch montierten Füßen. Dank der Clecos kann die gesamte Konstruktion vor der Endmontage noch einmal teilzerlegt werden.

 

Anpassung der Seitenwand. Blick von unten.

 

 

Gut erkennbar die filigrane Konstruktion mit ihren Erleichterungslöchern.

 

Kleine Winkel, teilweise wiederum selbst ausgesteift, sorgen dafür, daß der fertige Schrank leicht und stabil wird.

 

Detail der Eckenaussteifung (Ecke oben links).

 

Überprüfung der Passgenauigkeit der Türen.

 

   

Reinigen des fertigen Schrankes mit dem Hochdruckreiniger.

 

Links der zweite Prototyp mit der alten Fußform, rechts das endgültige Modell.

 

 

 Flag Counter

Back to main menu

[Zurück][Nach oben][Weiter]

Copyright (c) 2009 AERO-1946. Alle Rechte vorbehalten.

info(at)aero-1946.de